Hier gibts ein paar Informationen über unsere flourescent red und deren Entstehung

Bei der Paarung (beide weiss geschlüpft)

Unser tolles Zuchtmännchen( Tier war als Baby weiss)

Auch die rot geschlüpften können toll werden (eins unserer Zuchtweibchen)

Hier das überlebende Tier was weiss mit orange Punkten war ...ein Weibchen mit noch nicht mal einem Jahr Alter...man sieht dass es noch orange war und nicht tief dunkelrot wie heute

Das gleiche Tier ein wenig später ...inzwischen etwas dunkler

Ein Geschwistertier was ich ebenfalls behalten hatte(inzwischen verkauft),was bereits mit Farbe geschlüpft war..auch schön

Die Geschichte über die Entstehung meiner fluorescent red Kornnattern

Hallo Leute ... Ich möchte euch hier ein wenig über unsere fluorescent red line erzählen

2006 erwarb ich mehrere Tiere von einem Kunden der aufhören wollte ...an dem Tag war hier ein ganz schöner Geschäfts Betrieb und alles musste schnell über die Bühne gehen ,also gab ich ihm sein gefordertes Geld und setzte die Tiere ,die ja auch zusammen transportiert wurden zusammen in ein grosses Terrarium indem ich ein super interessantes pinkfarbenes snow Männchen hielt, welches ich vorher von einer anderen Kundin angekauft hatte.

Leider hatte ich erst paar Tage später die Zeit die Tiere zu separieren Es waren insgesamt 5 adulte Kornnattern und eine davon war besonders schön (das Tier lebt heute noch bei mir)...er erzählte mir dass er für die Tiere viel Geld bei einem grossen Züchter ausgegeben hätte,aber leider hatte ich keine Zeit gross mit ihm zu reden ,da die Kunden an der Kasse Schlange standen( ja solche Zeiten gabs mal)

So ,vielleicht könnt ihr es euch schon denken ...nachdem ich die Tiere separiert habe legte das besonders schöne Tier Eier und ich hatte keinen Schimmer ,wer der Vater war ...nun hatte ich in der Zwischenzeit aber schon die restlichen Tiere weiterverkauft und nur das tolle Tier und das aussergewöhnliche Snow Männchen behalten Naja ...ich hab die Eier ausgebrütet und war recht erstaunt über die Nachkommen....

Es schlüpften Tiere die wie reverse Oketee aussahen ,welche die wie snow aussahen und 2 davon sahen extrem ungewöhnlich aus Sie waren komplett weiss mit leuchtend orange farbenen Punkten im ersten Körperdrittel( unten seht ihr Bilder vom ursprungs Gelege). Da wir ein paar Jahre vorher einen grossen USA Import von Don gemacht hatten und ich desshalb Kontakt mit ihm hatte ,dachte ich ..komm schreib ihn doch mal an und frag ihn was er davon hält ....ich schickte ihm Bilder der Tiere und schrieb einige Male hin und her mit ihm ,aber leider konnte er mir auch nicht genau sagen was da vor sich geht, nur dass er so was ähnliches schon mal auf einer show gesehen hat und die Leute die es verkauften es sunrise nannten und für viel Geld verkauften .....

Ich behielt nur die 2 und wenige der reverse oketee ähnlichen Tiere die anderen gingen nach dem 2. Futter komplett an einen Großhändler Ich zog die Tiere gross und wunderte mich fast täglich über die schönen Farben ,die Tag für Tag dazu kamen ...dummer Weise ist von den weissen mit den orangenen Punkten eins aus unersichtlichen Gründen verstorben und das Pech dabei war ,dass dieses Tier das Männchen war ....das Weibchen habe ich heute noch im Bestand.

Was soll ich sagen, das verbleibende Tier entwickelte sich prächtig und die Farben waren mehr als intensiv und vor allem war die Grundfärbung genau so strahlend orange-rot wie die Sattelflecken.....mir war somit klar ,dass ich da was besonderes hatte,was ich natürlich weiterzüchten wollte.

Da mir aber das genau so aussehende Männchen gestorben war ,hatte ich nun nicht die optimalen Vorraussetzungen...Ich verpaarte dann eins der zurück gehaltenen Männchen ,welches wie revok geschlüpft war ,aber sich farblich super gemacht hat mit dem besonderen Weibchen ....Ergebnis 100 % Wachseier

Nebenher verpaarte ich aber auch das besagte Männchen mit einem auch als revok geschlüpften Weibchen und siehe da ...es schlüpfte genau ein Tier weiss mit den besagten orangenen Punkten ....und was ganz toll war ...es war ein Männchen ..juhuuu...von diesem Wurf behielt ich wieder nur wenige ...die anderen verkauft im Laden

Das Männchen war mega schön und es kamen wie gehofft immer mehr Farben dazu ,bis es fast einfarbig orange rot war...fast schöner als das Weibchen

Wer sich schon lange mit dem Markt und den Farbmorphen beschäftigt weiss ,dass der Kornnatter Boom irgendwann fast schlagartig abbrach und jeder auf Königspython Farbmorphen gesprungen ist

Was soll ich sagen ...ich war da auch dabei !! Ich weiss es nicht mehr genau wann das war denke so zwischen 2007 und 2009 ,da ich mir in dieser Zeit die ersten albino Köpys geleistet habe ,die damals noch fast 1000€ gekostet haben

Da ich dann sehr mit meinem kleinen Sohn meinen Baumpythons ,den Königspythons und mit der Führung meines Reptilienladens beschäftigt war, machte ich die Kornnatterzucht erstmal nicht weiter. Ich behielt aber die besten Tiere über die ganzen Jahre ...züchtete mit ihnen aber nicht mehr aus den besagten Gründen.Zwischendurch ist mir die Idee gekommen ,dass ich doch die Ursprungs Verpaarung noch testen wollte und setzte das pinkfarbene snow Männchen zu der Ursprungs Mutter ,die ich damals von dem Kunden bekommen hatte ...Ergebnis 100 % normal aussehende Babys ...alle amel und revok ähnlich aber keins was aussergewöhnlich war

Somit hat sich der snow Mann nicht als Vater bewiesen ,wie ich die ganzen jahre dachte ..und das Weibchen war wohl auch nicht het anery ,wie ich dachte

Dann war mir auch klar ,dass die Nachkommen des ersten Wurfes keine snow gewesen sein konnten ,obwohl sie genau so aussahen ....was sich später nochmal bestätigen sollte.

Den ganzen Wurf verkaufte ich an einen befreundeten Züchter

Ich baute mir über die Jahre eine schöne Königspython Zucht auf und machte weiterhin meinen Laden bis ich 2015 einen schweren Motorrad Unfall hatte,bei dem ich mir alles Mögliche gebrochen hatte und ich ca. 4 Monate zur Genesung gebraucht habe.

Da fiel mir erst einmal auf ,was alles an einem Menschen für eine Arbeit hängen kann ...ich konnte in der zeit die ganzen Tiere nicht mehr vernünftig versorgen ,da ich bewegungstechnisch sehr eingeschränkt war ...und das waren einige Tiere ...ich hatte insgesamt ca 100 Terrarien zu versorgen

Darauf hin entschied ich mich alles her zu geben ,bis auf meine Köpy Zucht und meine allerschönsten fluorescent red Kornnattern

Unter anderem verkaufte ich auch ein paar adulte Tiere dieser Linie an einen befreundeten Züchter ,der wie ich im nachhinein erfahren habe davon auch welche weiter verkauft hat ,was ich ehrlich gesagt sehr schade fand ...soviel ich weiss ,hat er nur das beste Weibchen behalten. Ich hatte auch mehrfach versucht das einzige Männchen was wie vorhin beschrieben weiss mit orangenen Punkten geschlüpft ist, mit dem Weibchen was genauso geschlüpft war zu verpaaren ,aber irgendwie wollte er die Dame nie paaren und es wurde jahrelang nichts.

Da ich so mit den Königspythons beschäftigt war und mein Züchter Kollege ,der ja schon Tiere von mir hatte angefragt hatte nach einem guten adulten Männchen, habe ich ernsthaft überlegt ob ich ihm die ganze Zuchtgruppe für einen bestimmten Preis überlasse und ich bin im nachhinein sehr froh ,dass ihm der Preis zu hoch war ,denn nach dieser gescheiterten Verhandlung entschied ich mich die Zucht dieser tollen Tiere wieder aufzunehmen.

Und siehe da ...nach so vielen Jahren wollte auch plötzlich das tolle Männchen mit dem tollen Weibchen paaren und es kamen tatsächlich schöne befruchtete Eier dabei heraus. Ich packte die Eier aber leider in den einzigen Inkubator den ich zur der Zeit hatte ,der aber auch voll mit Köpy Eiern war.

Mit der Geschäftsschliessung habe ich auch alles an Inkubatoren hergegeben was ich hatte und hab mir nur den besten behalten....ich hatte ja vor nur noch Köpys zu züchten.

Ich dachte mir die tu ich erst mal da rein und bau dann einen neuen...hatte aber nicht die Zeit gefunden das auch rechtzeitig zu tun. Erst im letzten Abschnitt der Inkubation hab ich es dann mal geschafft einen neuen zu bauen und überführte die Eier in diesen ...inzwischen hatten auch die anderen Weibchen Eier gelegt ,die dann auch in den neuen kamen

Ein paar Tage später schlüpfte ein Jungtier des ersten Geleges ...3 Eier waren bereits aufgeritzt und ich atmete auf ....man muss bedenken Köpys 31,5 Grad ...Kornis so zwischen 26 und 28 Grad... Leider wars das dann aber auch ...nachdem die nächsten Tage nichts mehr weiter passiert ist ,habe ich die restlichen Eier aufgemacht und feststellen müssen ,dass fast alle Jungtiere fertig entwickelt im Ei verstorben sind ...ein paar davon konnte ich retten Ich hätte mich selbst in den A.... treten können ,dass ich es nicht früher fertig gebracht habe einen anderen Inkubator zu bauen ....

Was ich aber dadurch feststellen konnte ist ,dass sich das mit den weiss schlüpfenden Jungtieren in dieser Verpaarung ,bei der ja die Elterntiere beide auch weiss geschlüpft waren zu 100 % vererbt hatte ....der komplette Wurf war weiss ...einige ganz und einige mit den besagten orangenen Punkten...siehe Bilder

Die später gelegten Eier von den anderen Weibchen schlüpften zum Glück fast alle tadellos und siehe da ...ich hatte jeweils ca. die Hälfte weiss geschlüpft und die andere Hälfte war bereits rot.

Für mich ist letztendlich klar ,dass es genetisch verankert ist ,wie die Tiere auf die Welt kommen ....ich bin der Meinung dass das rezessiv vererbt wird ,da ja die Verpaarung mit snow auch keine weissen Jungtiere hervor brachte, aber um das genau rück zu prüfen, müsste ich wohl mal mit einer normalen Amel verpaaren und diese Jungtiere wieder untereinander verpaaren ...wenn ich dazu mal die Zeit finde

Mit dem heutigen Stand bin ich der Meinung dass es sich entweder um das selbe oder ein ähnliches Gen wie das sunrise gen von Steve Roylance USA ,was sich ja auch rezessiv vererbt handelt ..... Don Soderberg hatte ja vielleicht doch Recht ...aber 2007 war dieses Gen ja noch nicht mal bekannt und ich hatte es quasi schon.

Egal wie ....es ist was Besonderes und in Verbindung mit der extremen Farbintensität meiner Fluorescent red Linie einfach nur der Hammer

Wenn ihr in das Projekt mit einsteigen wollt oder ihr mir eure Meinungen dazu mitteilen wollt...einfach dazu das Kontaktformular benutzen ..ich freue mich auf Rückmeldung

Das war das erste Gelege von dem original Weibchen...die 2 weissen mit den orange Punkten hab ich behalten

Hier schön zu sehen ..es waren auch ganz weisse dabei ,die wie snow aussahen ,aber keine waren

Hier ist das ganze Gelege zu sehen ...3 komplett weisse(keine snow) und 2 weiss mit Punkten

Nachfolgend ein paar Bilder um die Farbentwicklung zu verdeutlichen

So sah das Tier nach der ersten Haut aus ...komplett weiss mit orangenen Punkten

Langsam kommt eine leichte violett orangene Färbung hinzu

Hier bekommet das Tier bereits seine schöne Färbung ,die aber noch orange ist

Und das ist das gleiche Tier heute ..immer noch nicht so tief rot ,wie der Vater ...aber das kommt noch

Der leider nicht lebende Beweis ,dass sich das mit dem weiss schlüpfen rezessiv vererbt

Der leider nicht lebende Beweis ,dass sich das weiss schlüpfen rezessiv vererbt...3 Tiere des Geleges haben überlebt

Ein so trauriger aber aufschlussreicher Anblick

Ein kleiner Lichtblick ...das Tier hat überlebt ( insgesamt 3 haben überlebt)

Nachfolgend ein paar Bilder der 2019er Holdbacks ..weiss sowie rot geschlüpft